sqq. мастер спорта

She was saying goodbye and she didn't even know it.

— Markus Zusak

stset

On the set of Stalker; dir. by Andrei Tarkovsky in 1979

Gray is the color of our time.

— Jannis Kounellis

/// And if you explain it too much,
you loose everything.

20170220_004

Best girlfriend wristwatch ever.

[North Korea is best Korea.]

I can only connect deeply or not at all.

— Anaïs Nin

Natalia Shaposhnikova, 1979

[Bangs; as always.]

sqq. мастер спорта

Schwächen: Du hattest keine. Ich hatte eine. Ich liebte.

― Bertolt Brecht

Richard Jordan ist Strictor Grock; der verlängerte Arm des Protektorates.

Solarfighters; inszeniert von Alan Johnson, 1986

Einer meiner ersten und prägendsten Kinofilme; meisterhafter 1980er Jahre Dystopie-Trash in Vollendung. Für die Filmmusik zeichnet Maurice Jarre verantwortlich. Der guten Ordnung halber: Sarah Douglas (Dr. Shandry) spielte zuvor in Falcon Crest die intrigante Sekretärin von Richard Channing.

Talent is more erotic when it's wasted.

― Don DeLillo

l11

sqq. *

Damaged people are dangerous. They know they can survive.

— Josephine Hart

Tatort Duisburg, Ruhrort; inszeniert von Hajo Gies, 1981

Im schon abgewrackten Ruhrgebiet der 1980er Jahre meldete sich der Kriminalhauptkommissar per Festnetztelefon auf der Dienststelle und informierte die Kollegen, dass er die nächste Stunde wie immer in der Kneipe Bierquelle erreichbar sei und platzierte währenddessen bei ein, zwei gepflegten Pils und belegten Brötchen Pferdewetten. Dazu gab es noch einen kurzen Exkurs, ob man besser auf Trab- oder Galopprennen wetten oder den Wetteinsatz gleich versaufen solle. Episch, authentisch bis ins Detail und nicht kopierbar; echt.

So it's always a process of letting go, one way or another.

— Charles Bukowski

Bruno Ganz | Peter Falk

Der Himmel über Berlin, dir. by Wim Wenders in 1987

Sometimes I feel like a caretaker of a museum — a huge, empty museum where no one ever comes, and I'm watching over it for no one but myself.

— Haruki Murakami

20170212_0021

Kinemathek; Sonntagsfilme.

Bonus: En Gasfilm, 1971

/// You and me and never us.

A complicated series
of almost interactions.

ballistic

Watch me go ballistic, suckers ...

sqq. *

It will strike if you let it. It will strike if you understand and accept that it may come from the most unexpected of places.

— Franz Kafka

That's badass sounding ...

I am rarely bored alone; I am often bored in groups and crowds.

— Laurie Helgoe

rbd

The Devil Probably, dir. by Robert Bresson in 1977

She was desperate and she was choosey at the same time and, in a way, beautiful, but she didn't have quite enough going for her to become what she imagined herself to be.

— Charles Bukowski

Andrei Tarkovsky: A Poet in the Cinema, dir. by Donatella Baglivo in 1983

We understand absolutely nothing about modern civilization, if we do not admit at first that it is a universal conspiracy against all interior life.

— Georges Bernanos

ns

Natalia Shaposhnikova, 1979

sqq. мастер спорта

There are worlds in you, and I have fallen in love with every one.

— Beau Taplin

c

Douglas Gordon | As close as you can for as long as it lasts | 2017

Art never responds to the wish to make it democratic; it is not for everybody; it is only for those who are willing to undergo the effort needed to understand it.

— Flannery O'Connor

Feierabend.

sqq. *

Try not to become a man of success, but rather try to become a man of value.

— Albert Einstein

Maria Schell | Hansjörg Felmy

Tatort Essen, Die Abrechnung; inszeniert von Wolfgang Becker, 1975

Sie? Was wollen Sie denn noch von mir? [Sie haben mich gerufen. — Heinz Haferkamp] Ich? Sicher nicht.

— Evelyn Stürznickel

We've died so many times now, that we can only wonder why we still care.

— Charles Bukowski

sqq. *

We are created by being destroyed.

— Charles Wright

merckx

Ride as much or as little, or as long
or as short as you feel. But ride.

— Eddy Merckx

Freedom always exists. You only have to pay the price.

— Henry de Montherlant

Landscapes are the places where different temporalities and memories intersect.

— Adrian M. Chadwick

Er brachte seine schwere Kanonenbatterie bis ans Wolga-Ufer: Der heutige Jurist Dr. Wigand Wüster, damals 22-jähriger Oberleutnant und Batteriechef. Kurz bevor die 6. Armee in Stalingrad von den Russen eingeschlossen wurde, ging er in Urlaub. Er ließ sich dann zu seiner Truppe einfliegen. So kämpfte er bis zum letzten Tage im Jahr 1943, dem bitteren Ende der 6. Armee. Danach ging er in die langjährige Gefangenschaft in Russland.

Spannend und informativ; dctp.tv

ktdf

They're so electric in Dazzledorf ...

/// Zweifel an allem, aber nie an mir.

Das Ungewöhnliche ist, dass ich nicht nur der größte Fan der eigenen Arbeit bin, sondern diese Räume auch lagere und sammle und auch ein Raumarchiv habe.

― Gregor Schneider

sqq. *

An invisible thread connects those who are destined to meet, regardless of time, place or circumstance. The thread may stretch or tangle but it will never break.

— Chinese Proverb

Horst Tappert | Hannes Messemer

Derrick, Die Entscheidung; inszeniert von Theodor Grädler, 1980

Ich habe Stunden davor verbracht. [...] Es war für mich wie ein Loch in der Wand, durch das ich hindurch schauen konnte. Ins Freie.

— Ulrich Hauff

sqq. *

[Wenn Sie mal den Kosmos mir beschreiben. Es kommen [...] in Ihren [...] Bildern immer wieder Sterne [vor]. Die sind immer bei Ihnen mit Sternbildern auch verknüpft. Sie sind also nie ohne Deutung. Eine Kartierung durch Menschen, die das in den Kosmos hineingesehen haben. — Alexander Kluge] [...] Es ist nicht so sehr eine Deutung, es ist eine Hilfskonstruktion. Es ist eine Illusion, es ist ansich etwas völlig irrelevantes, diese Sternbilder, die könnten ja auch anders sein [...] Es kann alles sein [...]. Es sind nur Zeichen für unsere Armseligkeit eigentlich. Wir versuchen in diesen Kosmos, der unendlich ist, eine gewisse Ordnung zu bringen. Und das ist völlig unmöglich. [Der gehorcht uns nicht. — Alexander Kluge] Der lässt sich auch nicht ordnen. Der lässt sich auch nicht geordnet anschauen. Nichtmal das. Wir versuchen das, wir bringen das hinein. Es gibt so ein Buch von Saul Bellow [...] und da sagt er einmal [...]: Spanne Deine Qualen an einen Stern. [...] Und das ist genau das, was ich meine: Das man seine Katastrophen, seine Qualen einem Stern anvertraut. Völlig illusorisch. [Aber trostreich. — Alexander Kluge] Ich habe es probiert, es funktioniert. Wenn man jetzt sagt, man sucht sich einen Stern aus, da oben, man sucht sich einen aus, für einen, dann ist das gar kein Stern, dann ist das eine Galaxie [...].

— Anselm Kiefer; im Gespräch mit Alexander Kluge

sqq. *

/// How you make others feel about
themselves, says a lot about you.

gsk1

Street in the dying village at the Garzweiler brown coal mining site.

Gregor Schneider, Kindergarten;
MUAC, Mexico, 11.02.2017 - 23.07.2017

/// Wander alone. This way you will find yourself
attracted to locations your soul needs to go.

Elena Mukhina, 1978

sqq. мастер спорта

If you see beauty in something, don't wait for others to agree.

— Sherihan Gamal

enm

DGT Architects | Estonian National Museum | 2016

[All you need is less.]

To be scrupulous. Reject everything about the real that does not become true. (The dreadful reality of the false.)

— Robert Bresson

From Laibach; with love ...

Once, I saw a bee drown in honey, and I understood.

— Nikos Kazantzakis

md3

/// Keep in touch.

Don't play what's there, play what's not there.

— Miles Davis

Voyage in Time, dir. by Tonino Guerra, 1983

sqq. *

/// Don't trust anyone, who doesn't like Andrei Tarkovsky.

ge

Galopprennbahn, Gelsenkirchen-Horst, 1910-2003

So much of the city is our bodies. Places in us old light still slants through to. Places that no longer exist but are full of feeling, like phantom limbs. Even the city carries ruins in its heart. Longs to be touched in places only it remembers.

— Anne Michaels

touches

Most of the idiots I know are academics.

— Slavoj Žižek